Smuggler, ein « Muss » für Herren, made in Limoges

 

Die Marke Smuggler entstand 1978. Aber im Jahre 2000 änderte sich das Schicksal von Smuggler radikal, nach der Begegnung von zwei Männern, Gilles Attaf und Serge Bonnefont. Gilles Attaf, Präsident von Smuggler erneuerte das Image der Marke. Er erfand neue Modelle und vereinte diese neuen Linien mit Materialien, die seinen Ambitionen gerecht wurden. Seinerseits entwickelte  Serge Bonnefont, Präsident von « France Confection » seine Werkstätten weiter, um ein heute in Frankreich einzigartiges Fabrikationsinstrument auf die Beine zu stellen.

« Konfektionsware und Maßgeschneidertes sind heutzutage die Ausdrucksformen der männlichen Linie. Wir machen aus dem Traditionellen eine nicht herkömmliche Kunst. Das Ganze steht wie schon immer im Dienste der Eleganz » erklärt Gilles Attaf. 

www.smuggler.fr

Lou Kasatché, ein Modehaus der « Haute Couture » des Limousin

B. Chanet © CRT Limousin

Bernard Blaizeau war sich des Know Hows bewusst, das ihm in der Werkstatt C2000 zur Verfügung stand, und er hat darauf 2011 in Limoges sein eigenes Modehaus der « Haute Couture » errichtet, das er Lou Kasatché taufte. Die Welt von Lou Kasatché wird von der Vorkriegszeit inspiriert, als große Talente wie Gabrielle Chanel die Mode und die Kreation umwälzten.

Dieser Ort, der von einer vergangenen Zeit inspiriert wird, versucht es das Konzept der Modehäuser wieder aktuell werden zu lassen : Schöpfungen von Hochzeits- und Cocktailkleidern, maßgeschneiderte Damenbekleidung und individuelle Accessoires werden angeboten.

In dieser Wohnung, können sich die Kundinnen Zeit zum Anprobieren nehmen, sich mit den Schneiderinnen unterhalten, ihre Ansichten kundtun und ihre Wünsche äußern. Die Welt von Lou Kasatché wird diejenigen begeistern, die mit Sehnsucht an die « Belle Epoque » denken, mit Damen in Seide und Herren in Smoking, Frack und Lackschuhen. Lou Kasatché arbeitet mit den größten Modehäusern der « Haute-Couture ».

4 boulevard de Fleurus 87000 Limoges, France
Tel : +33 (0)5 55 49 82 54

Chéribibi, äußerst modische Hüte

Combressol ist eine kleine Gemeinde des « Plateau de Millevaches » mit einer Werkstatt im Chalet-Stil.

Treten Sie ein : Nähmaschinen surren. Filz, Seide, Federn und Schleifen, Spulen von allen Farben. Hier die Holzformen um Hüte zu formen; dort die Etiketten von herausragenden Namen : Dior, Balenciaga, Rykiel, Vuitton,Paule Ka... Willkommen bei Chéri-Bibi und Marie-Claire Barban, Hut-Modistin und MOF (Auszeichnung der besten Handwerker Frankreichs).

Aufträge gibt es in Hülle und Fülle, besonders während der Zeit der Modenschauen. Marie-Claire hat auch ein Atelier in Paris, aber ihre Inspiration findet sie hier im Herzen der Corrèze.

Chéri-Bibi hat die Güteauszeichnung « Entreprise du Patrimoine Vivant » (Unternehmen des lebendigen Kulturerbes), nur zu Recht bekommen. Man kann das Atelier besichtigen und bei der Herstellung eines Hutes zusehen (freitags, nach Absprache).

Stephen Jones Modist bei Christian Dior

« In Frankreich benutzt Madame Barban die für Frankreich üblichen Kunsthandwerk techniken. Sie ist unser bevorzugter Produzent und verantwortlich für die Haute-Couture - und Konfektions-Hüte bei Christian Dior. Es gelingt ihr wahre Wunder zu vollbringen: Ein Mousseline-Damenhut mit rosa Motiven um 4 Uhr morgens; 2000 Regenhüte für die Duty Free Läden Asiens in vollendeter Verarbeitung, die seitdem Best Seller geworden sind. Ein außerordentliches Talent und eine charismatische Persönlichkeit ».

www.cheribibi.fr