Musée Adrien Dubouché Limoges

Das Limousin gehört zu den ältesten Kulturlandschaften Europas. Am 3. August 1908 entdeckte man in La Chapelle aux Saints (südöstlich von Brive-la-Gaillarde, Nahe der Dordogne) Grab und Skelett eines Neandertalers, der hier vor 45000 Jahren lebte.

Weit bevor Rom die gesamte bekannte antike Welt eroberte, sind keltisch sprechende Völkerschaften - mit vielen Gemeinsamkeiten wie Sprache, Sitten und Gebräuche, Kunst und Kultur - bis ins Limousin vorgedrungen und haben sich hier angesiedelt. Zeugnisse davon sind heute noch entlang vieler Wanderwege zu entdecken. Z.B. in der Nähe von Oradour-Sur-Vayres, in Ambazac (beides Nahe Limoges,  A 20) und in der Nähe von Crocq (Nahe Aubusson, N 145).