Le Clafoutis (Kirschauflauf)

Das Kirsch-Dessert aus dem Limousin hat sich längst zu einer der beliebtesten Nachspeisen Frankreichs gemausert. Es schmeckt auch sehr gut mit Waldbeeren, Aprikosen, Birnen oder säuerlichen Äpfeln. Dazu passt Vanille-Eis.
Im Sommer kann der Auflauf auch vollständig abgekühlt serviert werden.

Zutaten für vier Personen :

  • 1 Pfund frische Süßkirschen
  • 3 Mittelgroße Eier
  • EL Puder zucker
  • ca. 100 g Mehl
  • 1 Glas lauwarme Milch (200 ml)
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Butter
  1. Kirschen putzen. Die Eier mit 2 EL Puderzucker und dem Salz schaumig rühren, langsam Mehl und Milch hinzufügen, bis ein fast flüssiger Teig entsteht (falls Kirschen aus dem Glas verwendetd werden, diese gut abtropfen lassen).
  2. Backofen auf 200° vorheizen. Flache Kuchenform mit Butter fetten. Die Kirschen hineingeben und mit dem Teig bedecken. Etwa 20 Minuten backen, mit Puderzucker bestreuen und weitere 15 Minuten backen.
  3. Clafoutis kurz abkühlen lassen, dann sofort servieren.

Cousinat - Kastaniensuppe

Zutaten für 6 personen :

  • 200 g Kartoffeln
  • 100 g Möhren
  • 100 g Stange Sellerie
  • 500 g Esskastanien
  • 100 g Durchwachsener Räucherspeck
  • 1 Gewürznelke
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Eigelb
  • 100 g Crème fraiche
  • 1 EL Butter
  • 6 Scheiben Baguette
  • Slaz, Pfeffer aus der Mühle
  1. Den Backofen auf 250° vorheizen. Das Gemüse putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Schalen der Kastanien auf der Seite der Blüte kreuzweise einritzen. Auf einem Backblech im Backofen (Mitte; Gas Stufe 5) etwa 20 Min. Erhitzen, bis die Schalen aufspringen. Die Schalen und die braune Haut entfernen.
  3. In einem Suppentopf 2 1/2 l Wasser aufkochen. Das Gemüse, die Kastanien, den Speck, die Gewürznelke und das Lorbeerblatt hineingeben. Salzen, pfeffern und wieder zu Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Suppe zugedeckt etwa l Std. garen.
  4. Den Speck aus der Suppe nehmen (für ein anderes Gericht verwenden). Das Gemüse pürieren und wieder in die Suppe geben das Eigelbe mit Crème fraiche verquirlen. Die Suppe damit binden. Nicht mehr kochen lassen.
  5. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Brotscheiben darin goldgelb braten. In eine Terrine legen die Suppe darüber gießen.

Pâtée de pomme de terre (Kartoffel Pastete)

Zutaten für 4 Portionen :

  • 300 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 60 ml Milch
  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • Petersilie
  • 200 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Mehl mit Butter, Salz Milch zu einem Teig kneten. Falls nötig, etwas Mich nachgießen. Teig eine Stunde ruhen lassen.
  2. Die geschälten Kartoffeln in fein Scheiben hobeln. Petersilie waschen und fein hacken.
  3. Zirka zwei Drittel des Teiges ausrollen und in eine gebutterte Springform - groBzügig über den Rand hinaus - legen.
  4. Eine dünner Schicht aus Kartoffelscheiben auf dem Teigboden verteilen. Salzen und Pfeffern. Einen Teil der Petersilie und der Crème fraîche darauf verteilen. Dies weiderholen, bis alle Kartoffeln aufgebraucht sind. Als letzte Lage die Crème fraîche dazugeben.
  5. Den restlichen Teig ausrollen, auf die gestapelten Kartoffeln legen und mit den angefeuchten Ränder fest andrücken. Ein kleines Loch in die Mitte der Pastete schneiden, damit der Dampf entweichen kann. Bei 200° etwa anderthalb Stunden backen.

Bœuf surprise ( Rinderfilet Limousiner Art)

Zubereitungszeit : 1 Stunde

Für vier Personen :

Boeuf©HLPhoto-Shutterstock.com
  • 4 Rinderfilet Steak à 180 g
  • 1 Schweinenetz (oder Küchengarn)
  • 800 g Mischpilze (Steinpilze, Pfifferlinge, etc.)
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 450 g große Kartoffeln
  • 70 g Butter Öl
  • Salz, Pfeffer, frischer Thymian
     
     
     
      

Für die Soße :

  • 1 l Rinderbrühe
  • 100 g Steinpilze
  • 20 cl Portwein
  • 20 g Butter
  1. Soße : Die Rinderbrühe mit den gehackten Steinpilzen einkochen lassen. Den Portwein hinzugeben und erneut um die Hälfte einkochen lassen. Butter hinzufügen und abschmecken.
  2. Die Rinderfilets in der Butter von jeder Seite 3 min lang anbraten.
  3. Die gehackten Schalotten in der Butter andünsten. Die Pilze putzen und waschen, hinzufügen und 5 min lang köcheln lassen.
  4. Einem Teil der Pilze über die Filets verteilen. Das Ganze mit der Schweinehaut umwickeln.
  5. Die Kartoffeln schälen und reiben, zusammen mit Salz, Pfeffer, Thymian und dem gehackten Knoblauch in der Pfanne 8 min lang von beiden Seiten anbraten.
  6. Die Rinderfilets im Ofen bei große Hitze 4 min grillen.
  7. Rinderfilets mit den geriebenen Kartoffeln, den übrigen Pilzen und der Soße einem großen Teller anrichten.
  8. Bon appetit !